?> PFLEGEN & WOHNEN HAMBURG – INITIATIVE ZUKUNFTSPFLEGE
Responsive image

Haus Linde

Als fester Bestandteil der Einrichtung HOLSTENHOF bietet das Haus LINDE ein einzigartiges Angebot der Unterbringung mit richterlichem Beschluss. Neben Plätzen für dementiell Erkrankte werden auch Plätze für Bewohner mit Korsakow-Syndrom vorgehalten. Die Plätze befinden sind in einem gesonderten Gebäude, das seit 45 Jahren betrieben wird. Die Bauweise mit einem großen, innenliegenden Funktionskern führt zu langen Wegen mit wenig gemütlichen Strukturen. Zudem zeigt das Haus deutliche Alterungsspuren, die hohe Instandhaltungsaufwendungen bedingen.

PFLEGEN & WOHNEN HAMBURG hält an dem Konzept der Betreuung dieser speziellen Bewohnergruppe fest und möchte insbesondere für den Korsakow-Bereich eine Ergänzung um ein offenes Angebot vornehmen, das so bisher am Markt nicht verfügbar ist. Die Errichtung eines Neubaus in Jenfeld scheitert an verfügbaren Freiflächen, da die temporäre Verlagerung der Bewohner in andere Standorte ausscheidet. Vor diesem Hintergrund haben wir uns entschlossen, das Angebot wesentlich zu modernisieren und am Standort WILHELMSBURG als eigenständige Einrichtung zu errichten. An der Nordwestseite des Grundstückes wird parallel mit der Errichtung des Neubaus WILHELMSBURG ein modernsten Anforderungen genügendes Haus entstehen.

Wir informieren Sie laufend über den Projektfortschritt und freuen uns über Ihre Rückmeldungen: zukunft@pflegenundwohnen.de

Zeitraffer Baufortschritt

Update

Livebilder Baustelle

Responsive image

Mai 2021

Das Raumprogramm konnte abgerundet werden. Die Beantragung der Baugenehmigung ist für Mai 2021 vorgesehen. Die Leitungsarbeiten von Hamburg Energie haben das Grundstück verlassen und bewegen sich jetzt im öffentlichen Raum. Der Rückbau des ehem. Betreuten Wohnens und des Heizhauses wird vorbereitet.

1. März 2021

Beginn der Verlegung der neuen Fernwärmeleitung durch Hamburg Energie.

23. Februar 2021

Baumfällarbeiten zur Beräumung der künftigen Fernwärmetrasse auf das Gelände.

20. Februar 2021

Vorbereitende Erdarbeiten zur Ziehung der Bohrpfähle.

Dezember 2020

Einreichung der Baugenehmigung.

Februar 2021

Einreichung der Baugenehmigung und Fortsetzung der Kampfmittelsondierung.

Herbst 2020

Abschluss der Gartenplanung, die getrennte Gärten für die unterschiedlichen Bewohnergruppen vorsieht.

Herbst 2020

Erarbeitung von Interimsmaßnahmen zur Energiehaltung, da das unmittelbar benachbarte Heizhaus bereits für die Bauphase rückgebaut werden muss.

Sommer 2020

Klärung baulicher und feuerpolizeilicher Anforderungen und Vorstellung der Pläne bei der Wohn-Pflege-Aufsicht.

Frühjahr 2020

Festlegung der Gebäudekubatur und Beginn der Planungen.

Winter 2020

Grundsatzentscheidung, Haus LINDE räumlich zu verlagern.